Blog

Was für ein Stoff ist Lyocell?

Suchst du nach einem geeigneten Stoff für deine nächste nachhaltige Kollektion? Dann gibt es eine Reihe von Punkten, nach denen du einen Stoff beurteilen kannst. Betrachte beispielsweise die Menge an Wasser, die zur Herstellung eines Stoffes benötigt wird. Oder finde heraus, wie stark sich dessen Produktion auf die Umwelt auswirkt und wie viele Chemikalien in diesem Prozess verwendet werden.

Glücklicherweise haben wir diese Recherche bereits für dich durchgeführt. Ein guter Finalist? Lyocell!

In diesem Blog erzählen wir dir, was Lyocell ist, seine charakteristischen Stoffeigenschaften, was die Vor- und Nachteile von Lyocell sind und wie du Lyocell-Stoffe pflegen solltest.

Kurzum: Alles, was du über Lyocell wissen willst, finden du in diesem Blog.

Was ist Lyocell?

Lyocell ist - wie bereits angedeutet - ein nachhaltiges Textil. Lyocellfasern bestehen aus Cellulose aus Holzzellstoff von Eukalyptus- oder Buchenbäumen: natürliche Materialien.

Die Viskosefaserproduktion ist ein komplexer Vorgang. Die zur Verflüssigung von Holzhackschnitzeln verwendeten Chemikalien werden vollständig recycelt. Mit der Kreislaufschließung gelangen diese Chemikalien nicht in die Umwelt, sondern werden zurückgewonnen, umgewandelt und dem Produktionsprozess als Rohstoffe wieder zugeführt. Hierbei beträgt die Rückgewinnungsrate mehr als 99 Prozent. Dadurch gelangen keine Schadstoffe in die Natur. Das zur Herstellung von Lyocell verwendete Wasser wird ebenfalls wiederverwendet. Grundleger dieser Herstellungsmethode ist die Firma Lenzing in Österreich, einer der führenden Hersteller von Viskose weltweit. Lycocellfasern von Lenzing sind unter dem Markennamen TENCEL™ bekannt.

Das bedeutet weniger Wasserverbrauch, weniger Chemikalien und weniger Emissionen. Wer kann dagegen noch nein sagen?

Bei uns findest du Lyocell Stoffe unter dem Markennamen TENCEL™ (vom nachhaltigen Hersteller Lenzing).

Was für ein Stoff ist Lyocell?

Die Eigenschaften und Vorteile von Lyocell

Dieser Stoff ist nicht nur gut für unseren Planeten, sondern auch für uns Menschen. Lyocell ist nicht nur nachhaltig, sondern auch schön, angenehm zu tragen und gut zu verarbeiten. Es ist ein sehr weicher, extrem saugfähiger Stoff mit einem fließenden Fall und dennoch robust und strapazierfähig, also äußerst vielseitig. Lyocell lässt sich gut mit anderen Fasern kombinieren und so behandeln, dass es wie Seide, Veloursleder oder Leder aussieht. Man kann deshalb Lyocell selbst als Alternative zu Wildleder, Wolle, Seidenmischungen und sogar Denim antreffen.

Dies sind noch nicht alle Vorteile von Lyocell-Kleidung! Da der Stoff gut luftdurchlässig ist, kann die Körperwärme einfach durch den Stoff entweichen. Infolgedessen bleibt sie nicht eingeschlossen, gibt es weniger Bakterienwachstum und wird damit Schweißgeruch verhindert. Darum keine unangenehmen Gerüche.

Auf molekularer Ebene ist Viskose der Baumwolle ähnlich; es ist ebenfalls pflanzlichen Ursprungs, also eine Cellulosefaser. Cellulosefasern können Feuchtigkeit gut aufnehmen und weiterleiten. Deine Lyocell Kleidung trocknet superschnell; ideal für deine nächste Sommerkollektion.

Nachteile von Lyocell

Lyocell hat fast keine Nachteile. Obwohl wir - nach langer Suche - einige kleine Punkte gefunden haben.

Da sowohl das Wasser als auch die Chemikalien größtenteils wiederverwendet werden, entsteht eine Kreislaufschließung. Trotzdem bleibt ein chemischer Prozess notwendig, um Holz zu einer feinen, weichen Faser zu machen. Darüber hinaus hat Lyocell über kurz oder lang die Neigung Flusen oder Pilling zu bilden. Um dem entgegenzuwirken - und um sicherzustellen, dass Farbstoffe gut aufgenommen werden - wird der Stoff behandelt. Ohne diese Behandlung bleiben die Farben nicht lange schön und werden sowieso nicht so intensiv.

Leider ist von einem 100% natürlichen Endprodukt keine Rede, aber es ist sicherlich eine nachhaltige Alternative zu beispielsweise Polyester.

Pflege von Lyocell

Lyocell kann, wie alle Viskosetypen, beim Waschen einlaufen. Jedoch brauch das kein Nachteil zu sein, da du bei guter Pflege des Stoffes keine Probleme haben solltest. Wasche nur bei niedriger Temperatur bis 40 Grad im Schonwaschgang. Auf Nummer Sicher gehst du mit 30 Grad. Beachte darum genau unsere Waschanleitung.

Willst du es von Hand auswaschen? Nimm dann ein Feinwaschmittel und kaltes oder höchstens lauwarmes Wasser. Wringe den Stoff nicht aus, sondern drücke überschüssiges Wasser heraus, um Beschädigungen zu vermeiden.

Doch lieber mit der Waschmaschine? Nimm dann ein Waschprogramm für Feinwäsche bei niedriger Temperatur und niedriger Schleuderdrehzahl. Der Stoff ist empfindlich, sei also vorsichtig!

Da Lyocell ziemlich pflegeleicht ist, brauchst du nach dem Trocknen kaum ein Bügeleisen verwenden. Benutze beim Bügeln entweder ein feuchtes Tuch oder ein Dampfbügeleisen auf niedriger bis mittlerer Temperatur. Bei Übertrocknung wird Lyocell spröde!

Schau dir unser Lyocell Sortiment an

Bei House of U kannst du dir Lyocell-Stoffe aussuchen und mit deinem gewünschten Design bedrucken lassen. Wir haben derzeit verschiedene Arten von Lyocell-Stoffen in unserem Sortiment. Möchtest du eine persönliche Beratung, welcher Stoff am besten zu deinem Projekt oder Design passt? Dann melde dich bei uns. Dies kann per Chat, E-Mail und Telefon erfolgen. Wir helfen dir gerne weiter!

Fandest du diesen Blog interessant und suchst du nach weiterem Wissenswerten, Tipps und anderen Informationen zu den neuesten Stoffinnovationen? Dann schau dich mal in unserem Blog um. Hier halten wir euch über alle Neuentwicklungen auf dem Laufenden.